Mittwoch, 08.07.2020 11:38 Uhr

CH - 137 Corona Neu-Infektionen innert 24 Stunden

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Bern, 01.07.2020, 13:54 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 1910x gelesen

Bern [ENA] 137 Neu-Infektionen innert 24 Stunden - In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 137 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Insgesamt gab es bisher 31'851 laborbestätigte Covid-19-Fälle, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch mitteilte. Die 137 Fälle stellen mehr als eine Verdoppelung der am Dienstag gemeldeten 62 Neuinfektionen dar.

Am Montag waren dem BAG noch 35 neue Ansteckungen gemeldet worden. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Zahl der bestätigten Neuinfektionen von Tag zu Tag zugenommen. In der gesamten letzten Woche erhielt das BAG die Bestätigung von 325 Fällen, im Vergleich zu 125 in Woche zuvor. Insgesamt 1685 Todesfälle.Bisher starben gemäss Angaben von Mittwoch 1685 Menschen (+ 1 gegenüber Vortag), die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Das Bundesamt bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis am Mittwochmorgen übermittelt hatten. In Spitalpflege befinden sich 4042 Personen, sechs mehr als am Vortag.

Der Club Flamingo muss definitiv schliessen - Der Zürcher Nachtclub Flamingo muss seine Türen für eine Woche lang schliessen, nachdem es eine superprovisorische Verfügung erhalten hat. Diese wurde aufgrund des Superspreader-Events am 21. Juni auferlegt, wo sich mehrere Personen mit dem Coronavirus infizierten und sich daraufhin 300 Personen in Quarantäne begeben mussten. Die Verfügung gegen den Club wurde bereits anfangs Woche ausgesprochen, worauf der Club-Betreiber bis am Dienstag Stellung nehmen konnte, jedoch ohne Erfolg.

Zum Fall des Clubs, in dem sich der Superspreader-Event ereignet hat, sagt Rickli: «Wir haben uns überlegt, den Club zu schliessen. Der Club hat uns aber in Aussicht gestellt, dass er die Auflagen einhalten kann. Wenn der Flamingo-Club die Regeln einhalten kann, darf er offenbleiben.» ID-Kontrollen - Rickli kündigt eine Allgemeinverfügung ab Freitag an. Die ID müsse ab Freitag am Eingang der Clubs kontrolliert werden. Züdem müssen Clubbesucher ihre Handynummer angeben und die Clubs müssen diese überprüfen. Rickli: «Wir sind wieder in der normalen Lage. Das Virus ist unter uns und man findet es überall. In den Clubs ist es aber einfach, es zu verbreiten.»

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.