Samstag, 20.04.2024 05:25 Uhr

Die Welt steuert als Schlafwandler in den Atomkrieg!

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr Moskau , 25.02.2024, 04:37 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 5314x gelesen

Moskau [ENA] Warnung vor der atomaren Konfrontation: Beim Gipfeltreffen der G20-Außenministerinnen, die in Rio de Janeiro stattfand, verursachten mehrere Erklärungen vom russischen Außenminister Sergei Lawrows vielen Zuhörer einen Schauer über den Rücken, denn laut ihm erlebt die Welt derzeit die fast vollständige Zerstörung der Grundlagen des Systems zur Eindämmung der Risiken eines Atomkonflikts.

Beim Treffens in Rio de Janeiro am 21. und 22. Februar 2024 hat der russische Außenminister Lawrow erklärt, dass Hürden, die während des Kalten Krieges zwischen der UdSSR und den Vereinigten Staaten im gegenseitigen Einvernehmen ausgehandelt und so sorgfältig aufgebaut um ein zufälliges Abgleiten in einen Nuklearkrieg zu verhindern derzeit durch die irrationalen Handlungen des Westens zerlegt werden. Derzeit passiert all das, was auf beiden Seiten der Systemauseinandersetzung während der schlimmsten Zeiten des Kalten Krieges befürchtet wurde.

Sorgfältige errichtete Hindernisse zur Verhütung eines Atomkriegs durch Verträge über Rüstungsbeschränkungen, z.B. Obergrenzen für Interkontinentalraketen und über die Zahl und den Wirkungsgrad der Nuklearsprengköpfe und Abkommen zum Abbau von Atomwaffen und Trägersystemen, Verträge über vertrauensbildende Maßnahmen, Streitkräftetransparenz und gegenseitige Überprüfungen über die Einhaltung der Abkommen, ist seit der Auflösung der Sowjetunion im Jahre 1991 von den USA einseitig und systematisch Schritt für Schritt abgebaut und in die Abfalltonne getreten worden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.