Samstag, 20.04.2024 05:19 Uhr

Partei WERTEUNION um Dr. Maaßen ist gegründet 18.02.2024

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Bonn, 18.02.2024, 16:05 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 5366x gelesen
Der Parteivorsitzende Dr. Hans-Georg Maaßen
Der Parteivorsitzende Dr. Hans-Georg Maaßen  Bild: Jens Fleischhauer

Bonn [ENA] Kurz nachdem mit der BSW im Januar eine neue meiner Meinung nach zumindest linksorientierte Partei gegründet wurde, die aber weder wachsen noch jeden haben will, hat nun auch Herr Dr. Maaßen seine Ankündigung in die Tat umgesetzt und gestern die neue Partei gegründet, die " WERTEUNION ".

So kennen wir Ihn, Herrn Dr. Maaßen, ein Mann der Worte, aber viel mehr der Taten. Und damit ist er in seinem früheren Werdegang unangenehm aufgestossen und hat schließlich seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident verloren. Doch das hat er schnell überwunden und neben seiner rechtsanwaltlichen Tätigkeit sich nie aus dem politischen Geschäft ganz verabschiedet. Bis heute steht er zu seinen Prinzipien und läßt sich weder vom Gendern, noch der Vielfalt und absurden Migrationspolitik der Ampel beirren. Auch geht er weder bei Markus Lanz noch einer streitbaren Diskussion mit einem Ralf Stegner SPD aus dem Weg.

Der nicht nur keinen Hehl daraus macht, was er persönlich von Herrn Maaßen hält, sondern auch die absurde einfach lächerliche Aussage gemacht hat, er kenne viele Bürger, die nichts gegen eine Islamisierung des Landes hätten. Behauptet er, genau gesagt redete er von „ die meisten Menschen „, dabei kennt er nur einen Bruchteil, nicht mal 1 %. Dummschwätzertum live. Aber ich will mich hier nicht um die verlorene unbedeutende SPD Partei auslassen, obwohl: Am Aschermittwoch hatte Herr Dr. Maaßen selbst erklärt, natürlich werde er mit jedem reden, mit der blauen Partei (Applaus), auch mit der SPD (kleines Buhen) Zusatz: Wenn die einen lichten Moment bekommen; oder mit den Grünen (großes Buhen) und hatte dann aber schnell nachgeschossen:

Aber es könnte ja sein, das Cannabis wieder verboten wird. Grundsätzlich aber stehe er jedem offen, der seine Interessen, Prinzipien und Parteiziele unterstützt, vertritt und verfolgt. So entstand mit der Gründungsversammlung auf einem Schiff in Bonn um genau 12.32 Uhr am gestrigen Tag die neuen Partei „ WERTEUNION „ um den Vorsitzenden Dr. Hans-Georg-Maaßen. Der Vorstand umfasst derzeit 5 Personen, dazu kommen der stellvertretende Vorsitzende Alexander Mitsch, Albert Weiler, ebenfalls stellv. Bundesvorsitzender, Sylvia Kaufhold, Unternehmensberaterin und Rechtsanwältin, und schließlich Kay-Achim Schönbach, ebenfalls stellv. Bundesvorsitzender. Parteisprecher ist derzeit Martin Lohmann, Publizist und Journalist.

Auf der offiziellen Webseite der WERTEUNION finden sich derzeit noch nicht viele Inhalte, insbesondere interessierte Parteimitgliedschaften können aktuell noch nicht begründet werden, der Link zum Mitgliedsantrag ist noch nicht aktiv. In Kürze soll sich das aber ändern. Allerdings sind die 2 wichtigsten Dinge einer Partei natürlich einsehbar: Das Gründungsprogramm und die Gründungssatzung. Mit dem Einführungssatz des Gründungsprogramms „ Wir wählen die Freiheit „ ist schon viel über die Programmatik der Partei und des Reiseweges gesagt. Menschen mit Berufserfahrung sollen in der Politik Verantwortung übernehmen und keine Berufspolitiker; Qualität und nicht Quoten sollen wieder das Maß der Dinge sein und werden.

Ich werde in den nächsten Tagen und Wochen weiter die Informationen und den Weg der neuen Partei beobachten, aber eines ist schon klar, auch das hat Herr Dr. Maaßen schon jetzt erkannt, und das ist gut so: Die Altparteien werden uns für die Wahlen in diesem Jahr Steine in den Wege legen und der Partei größte Schwierigkeiten machen. Sein Zielspruch ist nicht: Wir schaffen das – sondern: Wir machen das ! In diesem Sinne.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.