Sonntag, 01.10.2023 21:55 Uhr

Landesgartenschau Höxter – Los geht´s 03.06.2023

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Höxter, 03.06.2023, 16:26 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 6316x gelesen
Invasion der blauen Schafe auf der Landesgartenschau Höxter
Invasion der blauen Schafe auf der Landesgartenschau Höxter  Bild: Uwe Hildebrandt

Höxter [ENA] Meine zweite Station in der Serie der Besuche aller Landesgartenschauen und natürlich der Bundesgartenschau führte mich nach Höxter. Seit dem 20. April und noch bis 15 Oktober diesen Jahres steht den Besuchern die Blumen- und Grünpflanzenpräsentation offen. Und das sollten Sie nutzen.

Aber seit Mitte Mai ist das Wetter und sind die Temperaturen so angenehm, das sich die Besucherzahlen deutlich erhöht haben, und das zu Recht. Und zu Beginn meines Berichtes gleich ein Tipp: Egal wie Sie zu der Landesgartenschau anreisen, ob per Auto oder per Bahn, Sie sollten den Besuch in jedem Fall mit dem Weser Shuttle kombinieren. Der Weser Shuttle ist ein Dampfer, der mit seiner tollen Aussichtsplattform oder auch Unterdeck die Möglichkeit bietet, in einer ca. 30 minütigen Fahrt am Rande des Landesgartenschau – Geländes und der Silhouette von Höxter eine gemütliche, informative und auch fototechnisch interessante Fahrt für wenig Geld zu unternehmen.

Wählen sie, ob Sie die Fahrt ab Höxter Bahnhof nutzen wollen mit Anlegestelle Schloß Corvey und damit das Gelände sozusagen vom Ende her zurück nach Höxter besuchen. Oder Sie betreten das Gelände in der Stadt Höxter und lassen sich nach einem Besuch des Geländes am Ende des Tages bequem zurück zu ihrem Ausgangspunkt Bahnhof schippern. Wie Sie es auch anstellen, es lohnt sich auf jeden Fall. Dazu haben Sie 3x am Tag die Möglichkeit, in Höxter oder Corvey abzulegen. Alle Informationen über den Dampfer, Abfahrtszeiten, Ticketpreise usw. erfahren Sie auf der Webseite: https://www.flotte-weser.de/fahrplan/hoexter.html . Das zur Ankunft.

Schauen wir uns einmal das komplette Landesgartenschau Gelände an. Das Gelände ist in 5 Bereiche aufgeteilt: Der Blütenrausch, die Weserlandschaft, die Weserscholle, der Weserbogen und der Remtergarten. Um von einem Ende, vom Remtergarten zum Wall in Höxter zu gelangen, haben Sie einen Fußweg von etwa 4 km zurückzulegen. In jedem Bereich, die teilweise nahtlos ineinander übergehen, finden Sie bestimmte Blumen- und Pflanzenbereiche. Bedeutet: Sie haben viel zu sehen, da sollten Sie gleich mal einen vollen Tagesbesuch einplanen. Und wir wissen ja, Blumen und Pflanzen zeigen zu verschiedenen Jahreszeiten verschiedene immer neue Gesichter, so daß sich ein Besuch mehrfach lohnt, vielleicht sogar eine Dauerkarte.

Impressionen vom Remtergarten
Impressionen vom Remtergarten
Impressionen vom Remtergarten

Zu den verschiedenen Bereichen. Der Remtergarten, wo sich zugleich der Hauteingang zur Schau befindet, ist ein Teil von Schloß Corvey. Das Schloß selber kann auch besichtigt werden, benötigt aber ein besonderes Eintrittsticket. Hier finden Sie den besonderen Rosen- und Duftgarten. Ein toller Rosenbogen aus hunderten von roten Rosen lädt hier auch Hochzeitspaare als Durchgangspassage ein. Mehr als 500 verschiedene Arzneimittelpflanzen finden sich im Arzneipflanzengarten; testen sie sich mal selbst, wieviel sie davon kennen. Oder schauen sie sich mal die seltenen Gehölz Raritäten an, die entlang der historischen Klostermauer angepflanzt sind. Und wer den ganzen Garten mal von oben sehen will:

es gibt am Ausgang des Gartens einen kleinen Aussichtsturm, derzeit sogar mit Sitzplätzen ausgestattet. Aber Achtung: Die original alten Steintreppen haben eine Steigung von geschätzten 50 %. Und sind eng. Was müssen die früheren Burgbewohner im Mittelalter doch alle schlank gewesen sein. Direkt an den Remtergarten grenzt der Weserbogen an. Hier finden sich eine große Obstplantage mit Hopfenspalier und gleich daneben ein Lavendelfeld. Achtung: Hier nicht zu lange verweilen, die Schlafplätze am Lavendelfeld sind begrenzt. Das Bio – Hanf – Labyrinth ist noch nicht so richtig ausgewachsen, und das ist gut so; soviel Securitykräfte können die Veranstalter auch nicht extra bezahlen.

Impressionen vom Weserbogen
Impressionen vom Weserbogen
Impressionen vom Weserbogen
Die Blumenhalle
Die Blumenhalle
Die Blumenhalle

Ein paar Minuten weiter gegangen kommen sie zu einer großen Blumenhalle, in der sich viele fernöstliche Gewächse und Blumen befinden. Hier sehen Sie nicht nur Bonsaibäume und andere Klein- und auch Großgewächse, hier sehen sie auch Gewächse, die älter sind als sie; ja, das kann ich behaupten, denn der älteste dort ausgestellte „ Baum „ ist 100 Jahre alt. Uupps, dafür hat er sich aber gut gehalten, so faltenfrei und so. Hie finden Sie auch die große Expert – Bühne, wo jeden Tag Veranstaltungen stattfinden und so ganz nebenbei auch eine Möglichkeit besteht, sich ein wenig im Schatten auszuruhen.

Quasi hinter der Bühne kommen Sie zu dem Bereich mit Namen Weserscholle, an den sich dann nach ca. 1.5 km die Weserlandschaft anschließt. Neben dem „ Schöpfungsgarten „ , ein Gemeinschaftsgarten der versch. Religionen vereint, finden Sie hier auch den Auengarten, der durch seine aussergewöhnlichen Wasserspiele glänzt. Weiter zur Weserlandschaft. Auf ca. 2 km Länge, einem tollen Weg quasi direkt auf der Promenade und nah am Weserufer planieren Sie auf einem mit Blumen- und Pflanzenbereichen bestückten Weg Richtung Höxter. Auf dem gesamten Weg finden Sie diverse Klappstühle, Sitzkissen oder auch futuristisch anmutende Sitzgelegenheiten, um ein wenig zu entspannen oder ein kleines oder größeres Picknick einzunehmen.

Impressionen der " Weserscholle "
Impressionen der " Weserscholle "
Impressionen der " Weserscholle "

Dabei finden sich manche Sitzgelegenheiten in der prallen Sonne, andere im wohlkühlenden Schatten einiger Bäume, ganz nach Belieben. Sie dürfen nach bedarf auch mal wechseln. Auf der Wiese der „ Strandpromenade „ finden Sie auch eine Ausstellung von diversen Bastelobjekten, vornehmlich Fischarten, die aus Plastikmüll gebastelt und dann verziert worden sind. Eine Hommage an den Umweltschutz. Auf dem Weg zur Stadt finden sie auch den Pavillon der Ortschaften oder eine nutzbare Murmelbahn.

Die Weserlandschaft
Die Weserlandschaft
Die Weserlandschaft
Die Weserlandschaft
Die Weserlandschaft
Die Weserlandschaft

Beim Haupteingang Weser, den wir jetzt in Richtung Innenstadt Höxter verlassen, gehen wir über die Fußgängerzone von Höxter direkt zur Wallanlage, das nächste Landesgartenschau -. Gebiet. Egal ob sie sich am Haupteingang entscheiden, erst nach rechts oder links die Wallanlagen zu begehen, es gibt einen Rundweg, über den sie früher oder später automatisch wieder an den Ausgangspunkt zurückkommen. Einen Ein- oder Ausgang am jeweiligen Endpunkt der Wege gibt es nicht. Dafür gibt es hier größtenteils schattige Wege und vielen grün und noch mehr angelegten Blumenbeeten verschiedenster Art.

Um alleine die Wallanlagen einmal komplett zu begehen, sollten sie eine gute Stunde einplanen. Haben sie kleine Kinder dabei, sollten Sie 3 Stunden einplanen, denn auf jeder Seite der Wallanlagen gibt es einen großzügigen Spielplatz, einmal Thema Welt des Mittelalters, einmal Thema Märchenwelt. Und dazu gibt es jeweils einen gastronomischen Bereich mit Brat- oer Currywurst, Hüftsteak, Pommes und Co. Eis und Getränke selbstverständlich. Und hier habe ich als einzige Ausstellungsstelle einen kleinen Baum gefunden, der sogar schon Früchte trug. Foto weiter unten.

Vor den Wallanlagen
Vor den Wallanlagen
Vor den Wallanlagen
Auf den Wallanlagen rechts
Auf den Wallanlagen rechts
Auf den Wallanlagen rechts
Auf den Wallanlagen links
Auf den Wallanlagen links
Auf den Wallanlagen links

So, ich finde, ich habe genug erzählt, sie sollen ja auch ein wenig selbst entdecken, denn es gibt so viele Ecken und Enden, wo etwas blüht, etwas steht, etwas wächst, seien sie fit um alles zu sehen. Natürlich kann ich nicht alle Highlights aufzählen, vergessen sie auf keinen Fall Fotomöglichkeiten. Es gibt Motive ohne Ende. Auch in der Innenstadt von Höxter haben sich nicht nur Geschäfte auf die Landesgartenschau eingestellt.

Neben riesigen Blumentöpfen, mit riesig meine ich über 1m hoch, in denen sich große besondere Pflanzen finden, wurde die Fußgängerzone mit mehreren Spannseilen überspannt, an denen schöngestaltete Blumenkugeln hängen, die jede auch so einen Meter Durchmesser haben. Dazu hat die Innenstadt von Höxter auch in Sachen Altstadt vieles zu bieten, markante Fachwerkhäuser oder alte Brunnen lassen grüßen.

Weitere Informationen, eine downloadbarer Geländeplan, Tickets usw. erhalten sie auf der offiziellen Webseite der Landesgartenschau Höxter: https://www.landesgartenschau-hoexter.de/ . Hier finden sie auch Informationen zu einzigartigen Veranstaltungen, Konzerten und Präsentationen. Und sie lernen ganz nebenbei noch Ella, Herbert oder Victor kennen.

Besondere Schnappschüsse: Das isser, einer der übergroßen Blumentöpfe
Besondere Schnappschüsse: Besonders bequeme Sitzgelegenheiten
Besondere Schnappschüsse: Vogelhäuschchen mit Begrüßung
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.