Samstag, 18.05.2024 21:17 Uhr

AFC Vienna Vikings weiterhin auf Erfolgskurs

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 14.04.2024, 09:15 Uhr
Kommentar: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5184x gelesen

Wien [ENA] Bei einer Pressekonferenz in Wien haben die Vienna Vikings die Saison 2024 vorgestellt. Dabei haben die Wikinger gleich auf eine neue Führung mit Cheftrainer Benjamin Sobotka hingewiesen. Der 28-jährige, der schon mit zehn Jahren aktiver Spieler war, erkannte bald, dass das Coachen für ihn eine langfristige Berufung war, umsomehr er aufgrund mehrerer Kreuzbandrisse dafür vielleicht besser geeignet war.

Apropos Verletzungen im Sport! Die sind natürlich bei allen Sportarten immer gegenwärtig. American Football, das sich aus Varianten von Football und Rugby im 19. Jh an amerikanischen Universitäten entwickelt hatte, war natürlich auch nicht ganz ungefährlich, denn pro Jahr kamen mehr als ein Dutzend Spieler ums Leben, weil sie in Keil-Formationen (Flying Wedge) aufeinander einstürmten. Danach forderte US Präsident Roosevelt Regeländerungen. Trotzdem kam es noch immer zu schweren Verletzungen und Gehirnerschütterungen und erst 1940 wurde das Tragen eines Helms mit Gesichtsgitter zur Pflicht. Nichtsdestotrotz, oder vielleicht sogar deswegen, wurde Amercan Football eine weltweite Erfolgsgeschichte. Und 1983 wurden die Vienna Vikings gegründet.

Das erste Spiel fand 1984 gegen die Salzburg Lions statt. Zwar noch verloren, aber schon in den darauffolgenden Saisonen konnten viele Spiele gewonnen werden und die ersten Meisterschaften gab es bereits 1994. Von einem Sommermärchen 2024 träumt schon das U20 österreichische Nationalteam. Denn vom 20. bis 30. Juni findet die IFAF World Junior Championship in Edmonton, Kanada statt. Aller Voraussicht nach werden auch um die 18 Vikings Spieler des Jahrgangs 2004 und jünger dabei sein. Wie beim siegreichen U19 Europameister Finale vergangenen Herbst in Schweden, werden die Wikinger wieder einen großen Anteil des Nationalteams stellen. Der Defense Spieler Georg Golder fasst es zusammen, "Wir wollen in Kanada Geschichte schreiben!"

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.