Samstag, 18.05.2024 20:46 Uhr

Aufstieg der Damen SG sowie Erfolg von Sarah Vaas

Verantwortlicher Autor: Sarah Vaas Mainz, 08.04.2024, 19:42 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 4928x gelesen

Mainz [ENA] Nach einer sehr traurigen Saison 2022/2023, in der die 2. Damenmannschaft (ohne auch nur einen Mannschaftssieg) auf dem letzten Platz landete, fassten die Mädels den Entschluss, hart für die aktuelle Saison zu trainieren. Viele Spiele gingen zuvor ärgerlich und knapp aus, sodass Taktisches, aber auch Technisches in der Spielpause hart erprobt wurde, um sich in vielerlei Hinsicht spielerisch zu verbessern.

Fazit: Das harte Training trug Früchte!!! Die 2. Mannschaft konnte sich in der Saison 2023/2024 wunderbar zusammenfinden, sodass sowohl feste Doppelpaarungen entstanden als auch sehr knappe 5-Satz-Spiele dieses Mal für die Gonsenheimer Damen entschieden wurden! Es war kaum zu glauben, doch plötzlich wurde Spiel für Spiel gewonnen und die TTR-Punkte der einzelnen Damen nach jedem weiteren Sieg in die Höhe getrieben. Mit hoher Motivation besuchten die Damen fleißig regelmäßig Systemtraininn und auch vor den Verbandsmeisterschaften sowie anderen offenen Turnieren und Mentaltraining schreckten die Damen nicht zurück, sodass nun klar ist, wie sich dieser Erfolg auszeichnet! Ohne Fleiß kein Preis!

Trainerin Sarah ist stolz auf diese Entwicklung und lobt den Ehrgeiz und die Trainingsmotivation jeder einzelnen, denn ohne ein positives nach vorne Schauen und mentale Stärke hätte es die 2. Mannschaft niemals soweit geschafft. Toll! Nun wollen sich die Mädels nach dem Aufstieg in der nächsten Saison in der Bezirksoberliga behaupten und auch den neuen Zuwachs an Damen nutzen, was bedeutet, dass die Trainingszeiten noch eifriger belegt werden! Wir freuen uns über diesen Erfolg und sind sehr stolz darauf, wie sich die Damen innerhalb der letzten 4 Jahre entwickelt haben und dass zusätzlich auch eine 3. Damenmannschaft in der kommenden Saison gemeldet wird. Eifrig kämpfen wir weiter und lassen uns nicht bremsen!

Dieses Jahr war auch Sarah Vaas vom TV Dienheim wieder bei den Tischtennis Verbandseinzelmeisterschaften in Mühlheim-Kärlich vertreten. Die erfahrene Spielerin, die seit vielen Jahren für den TV Dienheim kämpft und seit mittlerweile 4 Jahren innerhalb der Spielgemeinschaft mit Gonsenheim bald knapp 30 Damen trainiert, war hoch motiviert, sich gegen die anderen Spielerinnen der 1500er Klasse zu behaupten. Punktemäßig war sie von Beginn an die Favoritin, jedoch merkte sie schnell, dass die Konkurrenz stark war und sie alles geben musste, um sich gegen diese zu behaupten. So verlor sie ein Spiel in der Gruppenphase knapp und kam als Gruppenzweiter ins Halbfinale.

Hier war direkt klar, sie musste kämpfen, denn sie lag im Halbfinale, da ihr die Gegnerin nicht lag, ganz plötzlich bereits 0:2 in Sätzen zurück, als sie ihr Spiel umstellte und taktisch clever den 5. Satz an sich reißen konnte! Die Vorfreude war groß, dieses Spiel doch noch gewonnen zu haben und seit langem mal wieder im Finale zu stehen! Womit Sarah jedoch nicht rechnete: Ihre Gegnerin aus der Gruppe, gegen die sie knapp verloren hatte, hatte es ebenfalls ins Finale geschafft, was erst einmal ein großer Schreck war! So lag Sarah erneut 0:2 in Sätzen im Finale zurück, doch kämpfte sich bis in den 5. Satz, den sie schlussendlich zu ihrer großen Freude mithilfe von extremer mentaler Stärke 14:12 gewinnen konnte!!!

Sie hatte das Finale gewonnen und wird nun im Juni innerhalb der Damen 1500 für den RTTVR bei den deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen in Erfurt antreten! Bis hierhin heißt es: TRAINING! Denn Sarah weiß, wie stark die Gegnerinnen der anderen Bundesländer sind und dass sie hier erneut hart kämpfen muss! Dennoch ist sie motiviert, ihr bestes in Erfurt zu geben und die Damen von Gonsenheim/ Dienheim sowie den gesamten RTTVR adäquat zu vertreten. Wir freuen uns auf die Finals und drücken Sarah von Herzen und mit voller Stärke die Daumen!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.