Sonntag, 01.10.2023 20:43 Uhr

Lokalmatador Michael Jung dominiert in der Dressur

Verantwortlicher Autor: Pressebüro Binder Mannheim, 13.05.2023, 13:42 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 7017x gelesen

Mannheim [Pressebüro Binder] Pünktlich um 15 Uhr ritt am Donnerstag die Italienerin Rebecca Chiappero auf ihrer sechsjährigen Stute Kassiopea Preziosa ins Dressurviereck der Arena 2 des Haupt- und Landgestüts Marbach an der Lauter ein und eröffnete damit die Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2023. Für ihren Auftritt in der Sektion 2 des Zwei-Sterne-CCI um den Preis der Firma OutletCity Metzingen gab es von den Richtern Dr. Helmut Mett

(Deutschland) und John Lyttle (Irland) 66.48 Prozentpunkte, was am Ende des Tages Rang 7 unter den 14 gestarteten Paaren bedeutete. Die Tageshöchstnote waren hier die 70.11 Prozent von Konstantin Harting (Königswinter), der die 14-jährige Stute Conil gesattelt hatte. Am morgigen Freitag ab 9 Uhr folgen weitere 25 Reiterinnen und Reiter dieser Sektion. Auf dem ersten Dressurplatz in der Arena Marbach gingen 15 Aktive der Vier-Sterne-Prüfung um den Preis der Firma iWEST Tierernährung GmbH & Co KG an den Start, darunter der dreimalige Olympiasieger, Weltmeister und siebenmalige Europameister Michael Jung aus Horb. Er saß auf dem 15 Jahre alten Wallach fischerChipmunk FRH, und die Richterinnen Katarzyna Konarska aus Polen sowie Sonja Theis

(Deutschland) gaben ihm hervorragende 75.71 Prozent. Die Schwedin Sara Algotsson-Ostholt, die 2012 in London olympisches Einzel- Silber und 2013 mit dem skandinavischen Team EM-Silber gewann, hatte lange Zeit die Wertung angeführt, ehe sie von „Michi“ Jung überholt wurde. Die Ehefrau des deutschen Vielseitigkeitsreiters Frank Ostholt kam mit Dynamite Jack, einem zehnjährigen Wallach, auf 67.14 Prozentpunkte. Dritte wurde die Französin Camille Lejeune (Dior du Leou/65.95). Das CCI**** wird am Freitag ab 12.30 Uhr mit weiteren 35 Startern fortgesetzt. Zur selben Zeit beginnen die 40 Teilnehmer der Zwei-Sterne-Prüfung um den Preis der Firma Mattes.

Am Samstag gehen alle dann auf die 3.648 Meter lange, mit 35 Sprüngen (CCI****) beziehungsweise 3.077 Meter lange, mit 29 Sprüngen (CCI**) ausgesteckte Geländestrecke auf dem Gebiet des Haupt- und Landgestüts Baden-Württemberg, der Preis der Firma Mattes beginnt um 9 Uhr, der Preis der Firma iWEST um 12.30 Uhr, und der Preis der Firma OutletCity Metzingen wird um 15.30 Uhr gestartet. Die Springprüfungen zum Abschluss der Veranstaltung am Sonntag in der großen Arena beginnen um 9 Uhr (CCI**) beziehungsweise um 12.30 Uhr (CCI****).

Tickets für den Geländetag am Samstag kosten 19 Euro (ermäßigt 15 Euro, für Jugendliche bis 18 Jahre, Senioren ab 65 Jahren, Schüler, Studenten, Behinderte, jeweils mit Ausweis). Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandgebühr, und sind den über Easy Ticket Service, www.easy-ticket-service.de, beziehungsweise die Ticket-Hotline 0711-2555555, oder an den Tageskassen im Gestüt erhältlich. Für die Dressur am Freitag sowie die Springen (Sonntag) ist der Eintritt frei. Begleitpersonen von behinderten Menschen mit einem B im Ausweis erhalten kostenlosen Eintritt, ebenfalls Kinder bis 14 Jahre. Alle Ergebnisse sind unter https://marbacher-vielseitigkeit.de/ abrufbar.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.